Geschichte

1946 ging ein dunkles Kapitel der Weltgeschichte zu Ende. Einige Unternehmer, darunter auch Roberto Regazzi, blickten da voller Hoffnung in die Zukunft – trotz rudimentärer Mittel, bescheidenem Kapital und grossen Anstrengungen. Der Wiederaufbau ging los. Man suchte nach neuen Ideen. Dann kamen die 1960er Jahre und mit ihnen die zündende Idee, dank der aus dem kleinen Werk eine Industrie wurde. Die Rollläden wurden geboren – und mitunter zu den grössten Erfolgen des Unternehmens unter der Leitung von Efrem Regazzi. In den nächsten 30 Jahren entwickelte sich die Gesellschaft weiter und festigte ihre Position in der Schweiz.
Heute, zu Beginn des 21. Jahrhunderts, wird das Unternehmen von der dritten Regazzi-Generation geleitet, die vor Ideen für die Zukunft nur so strotzt. Unter der Führung von Fabio Regazzi vergrössert sich der Betrieb und die Gruppenunternehmen stabilisieren sich durch ein neues Organisationsmodell, welches für jede Branche eine Spezialisierung vorsieht!

Heute ist das Ziel der Gruppe, in jeder Branche den Kunden dabei zu helfen, optimale Lösungen im Bausektor zu finden – von der Idee über das Projekt bis zur Realisierung. Alle Spezialisierungen decken verschiedene Branchen mit je einer operativen Gesellschaft ab:

  • Sonnenschutz
  • Fassaden, Fenster und Türen
  • Garagen und Briefkästen
  • Herstellung von eigenen Produkten
  • Industrielack
  • Industrielle und Immobilienlogistik

Alle Gruppenunternehmen jeder Branche sind der gleichen gemeinsamen Maxime verpflichtet: von der Idee über das Projekt bis zur Realisierung immer den Kunden ins Zentrum stellen.
2015 ist das Unternehmenslogo in seiner Form etwas weicher gestaltet und im Design aktualisiert worden.